I Do Not Care If We Go Down In History As Barbarians
„I DO NOT CARE IF WE GO DOWN IN HISTORY AS BARBARIANS" FEIERTE SEINE WELTPREMIERE IM WETTBEWERB DES KARLOVY VARY INTERNATIONAL FILM FESTIVAL 2018 UND GEWANN DEN GRAND PRIX CRYSTAL GLOBE UND DEN EUROPA CINEMAS LABEL AWARD.
A Hi Film production in co-production with Endorfilm, Les Films d’Ici, Klas Film, Komplizen Film, ZDF/ARTE, TVR with the support of Romanian Film Centre, Czech Film Fund, L’Aide aux Cinémas du Monde, Centre National du Cinéma et de l’image animée - Institut Francais, Bulgarian National Film Center and Eurimages. 2018 | DCP | 1:1, 85 | Dolby Digital 5.1. | 139 min
Inhalt

"Mir ist es gleichgültig, ob wir als Barbaren in die Geschichte eingehen." Mit dieser Aussage vor dem Ministerrat im Sommer 1941 begann die ethnische Säuberung an der Ostfront. Der Film unternimmt den Versuch, diese Aussage zu kommentieren.

Synopsis

Nachstellung militärgeschichtlicher Ereignisse - Hannah Arendt - Show - 1941, "das Jahr, das immer wiederkehrt", aus der Perspektive des Jahres 2018 - Zitate - Schusswaffen - Archivmaterial - das Massaker von Odessa - 16 mm und Video - Militärhistorisches Museum - Negationismus - Videomapping - Burleske - Dialoge - Fanfare - Isaac Babel - fragmentierte Erzählung - Wenn die Soldaten durch die Stadt marschieren - Trivialisierung durch Vergleich - Drehbuch von Marschall Antonescu - Feuer - Regie Radu Jude - mit Ioana Iacob, Alexandru Dabija, Alex Bogdan - Kasernenwitze - normale Leute - nunca más! - gegenwärtige Vergangenheit, vergangene Gegenwart.

Regienotiz

Die Erinnerung an unsere dunkle Vergangenheit lässt uns mit dem entsetzten Blick von Walter Benjamins Engel der Geschichte zurückblicken. „Er hat das Antlitz der Vergangenheit zugewendet. Wo eine Kette von Begebenheiten vor uns erscheint, da sieht er eine einzige Katastrophe, die unablässig Trümmer auf Trümmer häuft und sie ihm vor die Füße schleudert. Er möchte wohl verweilen, die Toten wecken und das Zerschlagene zusammenfügen. Aber ein Sturm weht vom Paradiese her, der sich in seinen Flügeln verfangen hat und so stark ist, dass der Engel sie nicht mehr schließen kann. Dieser Sturm treibt ihn unaufhaltsam in die Zukunft, der er den Rücken kehrt, während der Trümmerhaufen vor ihm zum Himmel wächst. Das, was wir den Fortschritt nennen, ist dieser Sturm.”

Besetzung mit Ioana Iacob, Alexandru Dabija, Alex Bogdan, Ilinca Manolache, Erban Pavlu, Ion Rizea, Claudia Ieremia, Bogdan Cotle, Liliana Ghia, Ion Arcudeanu, Mihai Niculescu, Gabriel Spahiu, Eduard Cîrlan, Larisa Cruneanu, Tudorel Filimon, Rare Hontzu, Ilinca Harnu, Andrea Tokai, Dana Bunescu, Sofia Nicolaescu, Luca Tudor, Gheorghe Mezei, Raducu Dumitru
Team
Drehbuch und Regie Radu Jude
Kamera Marius Panduru (RSC)
Schnitt Catalin Cristuiu
Historical Consultant Adrian Cioflanca
Regieassistenz Cristina Iliescu
Maske Petya Simeonova
Haarstyling Domnica Bodogan
Kostüme Supervisor Cireica Cuciuc
Kostüme und Szenenbild Iuliana Vilsan
Ton Jean Umanski
Mischung Cristinel Irli
Ton Dana Bunescu
Produzentin Ada Solomon
KoproduzentInnen Jirí Konecn, Serge Lalou, Claire Dornoy, Rossitsa Valkanova, Jonas Dornbach, Janine Jackowski, Maren Ade
Associate Producer Holger Stern
Preise Karlovy Vary International Film Festival - Grand Prix Crystal Globe und European Cinemas Label Award
Festivals Karlovy Vary International Film Festival - Wettbewerb
Verleih/Weltvertrieb World Sales: Beta Cinema (www.betacinema.com)
Poster I Do Not Care If We Go Down In History As Barbarians
INTERNATIONALER PRESSEKONTAKT Dorothee Stoewahse, Rebecka Müsel
Beta Film
Phone: +49 89 673 469 15
Cell: +49 170 63 84 627
Email:Press@betafilm.com
drucken